Berlin - Berlin hat dieses Jahr mehr Geld eingenommen als ausgegeben. Wie hoch der Überschuss ausfallen wird, sei erst im Januar klar, sagte der Sprecher der Finanzverwaltung, Jens Metzger, an Heilig Abend. Die "BZ" und "Bild"-Zeitung hatten von 474 Millionen Euro berichtet (Mittwoch). Diese Summe habe die Finanzverwaltung im November im Statusbericht zur Haushaltslage genannt, sagte Metzger.

Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) zeigte sich optimistisch: "Berlin wird wieder ein kleines Stück von seinem Schuldenberg abtragen.3 Die Hälfte des Überschusses investiert die Stadt künftig in Straßen, Bildungseinrichtungen und andere Infrastruktur. Das hat das Abgeordnetenhaus bereits beschlossen.

Berlin kommt seit zwei Jahren ohne neue Schulden aus und tilgte 1,5 der davor 63 Milliarden Euro Schulden. (dpa)