Berlin - Die Opposition im Abgeordnetenhaus hat der rot-schwarzen Landesregierung schwere Versäumnisse bei der Haushaltsaufstellung vorgeworfen. In der entscheidenden Debatte des Landesparlaments, nach der am Donnerstagabend der Etat für die Jahre 2012 und 2013 beschlossen werden sollte, nannte die Fraktionsvorsitzende der Grünen, Ramona Pop, das Zahlenwerk mit einem Volumen von fast 45 Milliarden Euro einen „Verschiebebahnhof ungelöster Probleme“.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.