Berlin - Am Sonntagmorgen fehlt Änis Ben-Hatira beim Training der Profis von Hertha BSC. Der 24-Jährige sei in der Kabine und kuriere seine muskulären Probleme aus, teilt Hertha lapidar mit. Doch später stellt sich heraus, dass der Deutsch-Tunesier noch andere Probleme hat. Der offensive Mittelfeldspieler, der zuvor im Spitzenspiel der Zweiten Bundesliga beim 1. FC Kaiserslautern ein Unentschieden erkämpft hatte, war am Sonnabend mit seinem Team aus Frankfurt/Main nach Berlin zurückgekehrt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.