In der Nähe des Olympiastadions: Hier könnte das Fußballstadion stehen. Dafür müsste sich Hertha aber mit einer Wohnungsgenossenschaft verständigen.
Foto: Hertha BSC/AS+P/HHVision

Berlin - Die Verwunderung ist groß. Noch bevor klar ist, ob sich der zentrale Festplatz in Wedding als Standort für eine reine Fußballarena eignet, wie sie sich Hertha BSC seit Jahren wünscht, hat sich der Fußball-Bundesligist jetzt für den Olympiapark als Platz für das neue Stadion ausgesprochen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.