Berlin - Sie heißen Frohsinn, Märchenklause, Freilandstübchen, Vereinslokal Bauernstube, Gasthaus Bielefeld, Gaststätte Südpol oder Gartenlokal Alte Baumschule – und sie sind eine bewahrenswerte Besonderheit, gerade jetzt im Berliner Sommer. Die Rede ist von Vereinslokalen in den Berliner Kleingarten-Anlagen. Wer Hausmannskost mag und genug hat von Hipster-Schickimicki, kann sich hier aufs Wesentliche besinnen. Ein Bier, noch besser eine Weiße, ein paar Worte mit den Menschen am Nachbartisch, ansonsten den Stammgästen lauschen, Blumen gucken, glücklich sein. Es darf berlinert werden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.