Grafik: BLZ/Galanty
Quelle: Stiftung Plantarium Berlin

Berlin - Der April macht, was er will. Derzeit erscheint es so, als würde dies auch für den gesamten Planeten gelten. Eingeengt durch die vier Wände unserer Wohnungen fernab der Normalität unserer Lebenswelten bietet zumindest der gemeinsame Blick mit der Familie vom Balkon mit Fernglas oder Teleskop hinaus in die unendlichen Weiten des Universums Trost und Ablenkung. Wo auch immer wir auf unserem Planeten in den Himmel blicken, es sind dieselben Sterne und Planeten, unter denen wir leben, lieben und lachen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.