Berlin - Mitleiderregend liegt seit Jahrzehnten die Franziskaner-Klosterkirche abgeschnitten von ihrem angestammten Stadtraum neben der Verkehrsschneise Grunerstraße. Zwar umgeben schöne alte Bäume gnädig die 700 Jahre alten Backsteinmauern, doch die menschenfeindliche Trasse aus Zeiten der autogerechten Stadt wirkt als Sperrzone gegen Bürgerkontakt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.