Es ist ein dramatisches Szenario, das die evangelische Landeskirche am Freitag skizziert hat: Wenn neben der Friedrichswerderschen Kirche jetzt die nächsten Luxus-Häuser vom Unternehmen Frankonia gebaut werden, wird es zu weiteren Beschädigungen und irreversiblen Schäden an der Kirche kommen, die von Preußens Baumeister Karl Friedrich Schinkel bis 1830 errichtet wurde.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.