Berlin - Die Zukunft des Grundstücks rund um die ehemalige Bar 25 an der Berliner Holzmarktstraße ist nach rbb-Informationen entschieden. Die Holzmarkt-Genossenschaft um die Gründer des legendären Clubs und seines Nachfolgers Kater Holzig habe das höchste Gebot abgegeben, berichtete der Fernsehsender am Montag. Die BSR, die das Grundstück im Auftrag des Landes Berlin verwaltet, wollte nach eigenen Angaben an den Meistbietenden verkaufen.

Einer der beiden weiteren Bieter, BSR-Aufsichtsrat Abris Lelbach, hat sich dem rbb zufolge sich nicht durchsetzen können. BSR-Sprecherin Sabine Thümler und der Sprecher der Holzmarktgenossenschaft, Simon Wöhr, waren zunächst nicht für Stellungnahmen zu erreichen.

Die Holzmarkt-Genossenschaft will auf dem Gelände am Spreeufer einen alternativen Kiez errichten - mit Gärten, Läden, Werkstätten, Ateliers und Wohnungen für Studenten und Familien. (dpa)