Man hat sich zuletzt daran gewöhnt, den wundersamen Wiederaufstieg des Kudamms zu einer Straße von (mindestens) weltstädtischem Rang zu bejubeln. Bulgari, Porsche, demnächst auch Apple. Schick! Das Hotel Waldorf-Astoria? Noch schicker! Doch jetzt gibt’s Rabatz im Kiez des alten und des neues Geldes.

Mancher sieht das gute (?), in jedem Fall aber das alte (!) West-Berlin in Gefahr. Es steht nicht gut um das Hotel Bogotá, einem so gar nicht schicken aber geschichtsträchtigen Hotel in der Schlüterstraße, nur ein paar Meter entfernt vom Kudamm. Weil die Geschäfte seit Jahren schlecht laufen, haben sich Mietschulden von fast 180 000 Euro angesammelt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.