Berlin - Sie ist leider verhindert. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat eine Einladung zur feierlichen Grundsteinlegung für den Wiederaufbau des Berliner Schlosses ausgeschlagen. Wie die Berliner Zeitung aus Regierungskreisen erfuhr, ließ das Bundeskanzleramt mitteilen, die Kanzlerin könne aus terminlichen Gründen nicht an der Zeremonie teilnehmen, die für den Mai geplant war.

Das laut Kulturstaatsminister Bernd Neumann „größte Kulturbauvorhaben in Deutschland“ soll nun mit Unterstützung von Bundespräsident Joachim Gauck auf den Weg gebracht werden. Gauck fungiert als Schirmherr des Vorhabens. Weil der Bundespräsident im Mai keine Zeit hat, soll die Grundsteinlegung nun im Juni stattfinden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.