Berlin - Am Dienstag, dem 8. November, kam es zu einem Zwischenfall an der Humboldt Universität in Berlin-Mitte. Der Berliner Zeitung wurde nun am Samstag aus anonymer Quelle ein Foto zugespielt, auf dem Maskierte in einem Vorlesungssaal der Universität zu sehen sind.

Nach Informationen der Berliner Zeitung hatten mindestens fünf Aktivisten den Vorlesungsraum gestürmt und den anwesenden Dozenten, Markus Egg, mit einem Eimer Wasser und Glitzer übergossen. Sie trugen ein Plakat mit sich und machten auf die Position des Dozenten in der Berliner AfD aufmerksam.

Prof. Markus Egg ist Dozent für Anglistik und Amerikanistik, sowie Leiter des Landesfachausschusses Bildung der AfD Berlin und hatte bereits für den Berliner Bezirk Pankow bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus 2016 kandidiert.

Egg ist nicht der einzige AfD-Politiker der mit einem derartigen Angriff überrascht wurde. Im März dieses Jahres wurde die AfD-Politikerin Beatrix von Storch von Aktivisten des "Peng Collective" während einer Sitzung in Kassel mit einer Torte beworfen. (BLZ)