Coen van Oostrom steht in der siebenten Etage am Humboldthafen. Er ist Niederländer, Projektentwickler und Chef des Unternehmens OVG Real Estate. Die Sonne blendet ihn etwas, als er hinüber zum Reichstag und aufs Kanzleramt blickt, unter ihm fließt die Spree entlang. „Es ist ein Traum für uns, hier genau in der Mitte Berlins neu zu bauen. In London oder Paris wäre das nicht mehr möglich.“ Es ist schon einige Jahre her, dass Oostrom das Grundstück erworben hat, am Donnerstagnachmittag feierte er das Richtfest für sein Bürohaus Humboldthafen 1.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.