Berlin - Sie wollen zu Beginn des kommenden Jahres die „Bundesrepublik zum Stillstand bringen“. Das kündigten Lea Bonasera und Henning Jeschke am Freitagnachmittag in einer Presserunde an. Die beiden  gehören zu der Gruppe „Aufstand der letzten Generation“, von der zuletzt sieben Klimaaktivistinnen und -aktivisten Ende August in Berlin in einen recht öffentlichkeitswirksamen Hungerstreik getreten sind. Damit wollten sie die künftige Bundesregierung für akutere Klimaschutzmaßnahmen unter Druck setzen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.