Die Frauen fühlten sich sicher, jahrelang. Kennengelernt hatten sie sich auf einer Geburtstagsfeier irgendwann zu Beginn des Jahrtausends, und rasch stellten sie fest, dass sie etwas verbindet. Katrin C.*, die Jüngere, war verheiratet mit einem Justizwachtmeister. Wenn er krank war, dann übernahm das Land Berlin einen Teil der Behandlungskosten, so ist es üblich bei Beamten. Die Anträge landeten auf dem Schreibtisch der Älteren, Brigitte W.*, Sachbearbeiterin beim Landesverwaltungsamt. Ein schrecklicher Job, stupide und monoton, sagte sie später vor Gericht. Mit den Kollegen lag sie auch im Streit.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.