Fünf rote Nelken hat Familie Chowanek dabei. Die Eltern, ihr Sohn und ihre Tochter, jeder will an diesem Sonntag eine Blume in der Gedenkstätte der Sozialisten in Friedrichsfelde ablegen, um an die Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht zu erinnern. Mit der fünften Nelke wird die Familie aus Lichtenberg noch weiter hinein in den Friedhofspark gehen. Sie ist für den Ur-Großvater der Kinder bestimmt, der dort begraben ist. Wie Luxemburg und Liebknecht war er Kommunist, dafür sperrten ihn die Nazis ins Konzentrationslager Buchenwald.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.