Zügig unterwegs: Ein Radfahrer in der Innenstadt. Auf vielen Verbindungen kommt man inzwischen auf diesem Weg schneller voran als mit dem Auto.
Foto: Monika Skolimowska/dpa

Berlin - Die Zahlen sind eindeutig: In Berlin wird das Fahrrad immer beliebter. Der Anteil der Menschen, die es regelmäßig als Verkehrsmittel nutzen, nimmt zu. Sicher fühlen sich viele Berliner Radfahrer trotz grüner Verkehrspolitik allerdings nicht. Zu diesen Ergebnissen kommt der jüngste Fahrrad-Monitor des Bundes. „Da ist noch Luft nach oben für die Verkehrsverwaltung“, sagte der SPD-Abgeordnete Sven Kohlmeier. Er hatte beim Senat eine Anfrage zum Radverkehr gestellt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.

Weitere aktuelle Themen