Die steigende Nachfrage nach neuen Immobilien in Berlin beschert der Hauptstadtregion immer neue Rekorde. Mit Stand vom 1. Juli dieses Jahres waren in Berlin und Potsdam Bauprojekte im Wert von 22,4 Milliarden Euro entweder geplant, gerade in Bau oder vor kurzem abgeschlossen worden. Das entspricht einer Steigerung um rund vier Milliarden Euro gegenüber dem Vorjahr, geht aus einer Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Bulwiengesa und der Projektentwicklungstochter des Baukonzerns Hochtief hervor, die am Dienstag präsentiert wurde.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.