In begehrten Berliner Stadtteilen wie Kreuzberg, Friedrichshain oder Prenzlauer Berg werden auf dem Immobilienmarkt inzwischen schon mehr freie Ferienwohnungen als Mietwohnungen angeboten. Das geht aus einer am Mittwoch präsentierten Untersuchung des Unternehmens Plusforta hervor, das zu den Anbietern von Kautionsbürgschaften in Deutschland gehört.

Die Immobilienexperten untersuchten auf der Plattform Airbnb, wie viele Unterkünfte einem Reisenden in Kreuzberg, Mitte, Prenzlauer Berg und Friedrichshain in der Zeit vom 1. bis zum 8. März 2015 angeboten werden - und verglichen die Offerten mit den Angeboten an Mietwohnungen beim Internetportal Immobilienscout24 in der gleichen Zeit.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.