Berlin - Mehr als ein Dutzend Verbände und Initiativen aus der Bau- und Immobilienwirtschaft in Berlin haben sich für eine Neuausrichtung in der Wohnungspolitik ausgesprochen. In einem Brief, der unter anderem an den Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD), die Senatsmitglieder sowie die Spitzenkandidaten der Berliner Parteien gerichtet ist, warnen die Unterzeichner vor weiteren gesetzlichen Regulierungen und fordern zugleich kürzere Bearbeitungszeiten für Baugenehmigungen und weniger Bauvorschriften.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.