Das Impftempo in Deutschland lässt weiter nach. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) vom 4. Februar hatten bis dahin 74,4 Prozent der Menschen – das sind 61,8 Millionen – zwei Impfungen erhalten, also einen Grundschutz. Eine dritte sogenannte Booster-Impfung haben den Angaben zufolge 45,1 Millionen Menschen empfangen, das sind 54,2 Prozent. Mindestens eine Impfdosis haben 75,9 Prozent der Bevölkerung (63,2 Millionen) bekommen. Das Ziel von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD), bis Ende Januar 80 Prozent der Bevölkerung mindestens einmal gegen Corona zu impfen, war Anfang der Woche weit verfehlt worden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.