Berlin - Die Impfkampagne soll in Berlin wieder deutlich an Fahrt aufnehmen. Das ist das erklärte Ziel: Von bislang gut 6000 Impfungen pro Tag soll die Kapazität innerhalb der nun beginnenden Woche auf 10.000 hochgefahren werden. Das bestätigte der Sprecher des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Berlin, Karsten Hinzmann der Berliner Zeitung. Das Problem: Da im Sommer einzelne Impfzentren geschlossen wurden und neue erst wieder eröffnet werden müssen, ist nun die Nachfrage deutlich höher als die Möglichkeiten.  Derzeit sind alle Termine bis Januar ausgebucht und vor den Berliner Impfzentren bilden sich stundenlange Schlangen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.