Zum Geburtstag gibt es eine Torte. Sie ist aus Schokolade und Marzipan und mit zehn brennenden Kerzen verziert. Eigentlich hat die Gründerinnenzentrale ihr Jubiläum erst im April, aber am Frauentag passt es noch besser. Etwa fünfzig Frauen sind zum Netzwerkabend gekommen, um ihre Geschäftsideen vorzustellen, eventuell ein paar Kontakte zu knüpfen und bei dieser Gelegenheit nun auch ein bisschen zu feiern.

Mit einem Glas Sekt in der Hand stehen sie in kleinen Grüppchen zusammen und stellen einander höfliche Fragen. Erst mal die andere erzählen lassen, was die so macht. Es ist nicht sehr laut hier in den Tagungsräumen der Weiberwirtschaft, kein dröhnendes Gelächter lässt den Raum erzittern, keine trumpft auf. Ulla Schweitzer vom vierköpfigen Team der Gründerinnenzentrale hat die Torte aufgeschnitten und bietet reihum  Stückchen an. Sehr beharrlich macht sie das. Doch die meisten lehnen ab.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.