Die historischen Kyritzer Kleinsthäuser aus dem 18. Jh. erstrahlen nach aufwändiger Restauration in neuem Glanz als originelle Ferienhäuser.<br>
Die historischen Kyritzer Kleinsthäuser aus dem 18. Jh. erstrahlen nach aufwändiger Restauration in neuem Glanz als originelle Ferienhäuser.
Foto: Thomas Uhlemann

Kyritz - Der Hotelbetreiber Andreas Heine streicht mit der Handfläche über das unverputzte Mauerwerk in einer der Ferienwohnungen, die er neuerdings direkt in der Altstadt von Kyritz (Landkreis Ostprignitz-Ruppin) vermietet. Ein ehrfurchtsvoller Blick begleitet die Berührung. „Das ist die gut 700 Jahre alte Stadtmauer unseres Ortes“, sagt er.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.