Helden in Strumpfhosen: Katetschen Bernd und Puppi La Bleu.
Foto: Berliner Zeitung/Gerd Engelsmann

Rathenow - Da steht dieser junge Mann in diesem geradezu albern aussehenden Kostüm mitten in der Stadt. Er trägt ein enges grünliches Shirt, eine hautenge, knallrote Strumpfhose und darüber eine bunte Blümchen-Unterhose. Auf dem Kopf eine Pilotenkappe. Der Mittdreißiger hat sich zu dieser ungewöhnlichen Aufmachung auch einen ziemlich albernen Namen zugelegt. Er nennt sich Katetschen-Bernd. Dieser Mann bezeichnet sich selbst als „stinknormalen Superheld“. Und er hat fünfzehn Mitstreiter, mit denen er nicht nur in Rathenow (Havelland) unterwegs ist.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.