Berlin - Das Bündnis Berliner S-Bahn-Tisch hat zur Halbzeit des Volksbegehrens „Rettet unsere S-Bahn - Stoppt Privatisierungen und Ausplünderungen“ die Hälfte der notwendigen Unterschriften gesammelt. Bisher hätten mehr als 10.000 Berliner das Anliegen unterstützt, sagte der Sprecher der Initiative, Rouzbeh Taheri, der Nachrichtenagentur dapd.

Er sei zuversichtlich, dass am 23. Dezember der Erfolg des Volksbegehrens verkündet werden könne. Dessen Ziel ist es, dass alle Verträge zwischen dem Land Berlin und den Betreibern offengelegt werden und die S-Bahn in öffentlicher Hand verbleibt. Damit wenden sich die Initiatoren gegen eine mögliche Privatisierung des Betriebs. (dapd)