imago/chromorange. Montage: eigen.

Berlin - 16 Mal kracht es in Berlin pro Stunde. Ein besonders gefährliches Pflaster ist die Stadt für Fahrradfahrer: Sie gehören zur einzigen Gruppe von Verkehrsteilnehmern, deren Unfallzahlen bundesweit ansteigen. Das statistische Bundesamt hat diese Zahlen jetzt zum ersten Mal auch für Berlin veröffentlicht, für jede Kreuzung und jeden Kiez.

Unsere Karte visualisiert, wo Fahrradfahrerinnen und -fahrer in der Hauptstadt am häufigsten unter die Räder kommen. Die Zahlen beziehen sich dabei auf das Jahr 2018. Mit unserer interaktiven Karte können Sie überprüfen, wie sicher die Wege sind, die sie täglich in Berlin zurücklegen – und wo Gefahr droht. 

Welche Filtermöglichkeiten gibt es?

Im Menü können Sie filtern, ob alle Unfälle angezeigt werden sollen. Alternativ können nur Unfälle mit Leichtverletzten, mit Schwerverletzten oder mit Getöteten ausgegeben werden. Außerdem kann zwischen vier verschiedenen Radwegtypen unterschieden werden: Eigenständige Radwege, Radfahrstreifen, Schutzstreifen sowie Bussonderstreifen. 

Das Radwegnetz ist dem Datensatz "Straßenbefahrung 2014 - Radweg" aus dem Geoportal Berlin entnommen.