Potsdam - Die Bauarbeiten und die damit verbundene Umleitung des Fernverkehrs würden voraussichtlich 2015 beendet sein, sagte Verkehrsminister Jörg Vogelsänger (SPD) auf eine parlamentarische Anfrage der CDU-Fraktion.

Die Strecke des IC 2072 beziehungsweise IC 2076 von Dresden nach Berlin wird derzeit ausgebaut, der Bahnhof Elsterwerda seit Monaten nicht angefahren. Für Pendler aus der Region, die ihre Arbeitsplätze in Berlin erreichen wollten, sei die Situation dramatisch, kritisierte die CDU. Auch Kommunalpolitiker hatten gegen die Streckenumleitung protestiert.

Vogelsänger erklärte, die Bauarbeiten zum Ausbau der Dresdner Bahn würden «in ausschließlicher Verantwortung» der Deutschen Bahn Netze AG ausgeführt. Für das Angebot im Schienenpersonenfernverkehr sei nach dem Grundgesetz zudem der Bund zuständig. Der genauen Fahrplan für das Jahr 2015 werde derzeit von der DB Netz AG erstellt. Die Landesregierung werde sich weiterhin dafür einsetzen, dass die für Pendler wichtigen Halte in Elsterwerda wieder zum Fahrplan gehörten, hieß es. (dpa)