Berlin - Ob die Begeisterung, mit der sich Christoph Schmidt über das „tolle Potenzial“ von Marzahn-Hellersdorf für die Ausrichtung der Internationalen Gartenausstellung (IGA) 2017 äußert, echt oder nur der Not geschuldet ist, lässt sich schwer sagen. Der Chef der Grün Berlin GmbH hatte eigentlich eine IGA für das Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof planen sollen, eine einzigartige, innerstädtische, prominente Leerfläche, die die Phantasie aller Grünplaner beflügelt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.