Berlin - Zum internationalen Museumstag öffnen mehr als 100 Berliner Museen am Sonntag (10.00 Uhr)bei freiem Eintritt ihre Türen. Aktionen, Sonderführungen und Ausstellungseröffnungen stehen auf dem Programm. Das diesjährige Motto „Spurensuche“. Mut zur Verantwortung!“ soll Themen in den Fokus richten, denen man „mitunter lieber aus dem Weg geht“ heißt es von den Veranstaltern.

Erstmals können Besucher in der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen an einer Sonderführung durch das ehemalige Gefängnisareal aus DDR-Zeiten teilnehmen. In der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde wird von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr die Ausstellung „Flucht im geteilten Deutschland“ gezeigt. Anhand von Objekten wie einem Rucksack oder einer Puppe können Besucher die Geschichten von Geflüchteten nachempfinden.

Der Museumstag findet zum 40. Mal statt. Jährlich wird er im Mai vom Internationalen Museumsrat ausgerufen. Damit soll auf die Vielfalt der Einrichtungen aufmerksam gemacht werden.

Dutzende Museen buhlen auch in Brandenburg um Gäste. Geplant sind Sonderführungen und besondere Aktionen, heißt es in den Einladungen verschiedener Museen. Der Museumsverband rechnet wie in den Vorjahren mit rund 15.000 Besuchern.

Im Kloster Stift zum Heiligengrabe wird als einer der Höhepunkte die neu gestaltete Dauerausstellung zur Geschichte des Klosters feierlich eröffnet. In der Region Seenland Oder-Spree nehmen 20 Einrichtungen teil - darunter das Brecht-Weigel-Haus in Buckow, das Fledermausmuseum Julianenhof in Märkische Höhe oder das Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR in Eisenhüttenstadt. Zwischen Neuzelle und Eisenhüttenstadt soll zum Museumstag ein Bus-Shuttle verkehren.

Das Filmmuseum in Potsdam zeigt in einer Sonderführung den ersten deutschen Filmprojektor von 1895 und eine Kinoorgel aus dem Jahr 1929. Sonderführungen plant auch die KZ-Gedenkstätte Ravensbrück. Das bandenburgischen Textilmuseum Forst in der Lausitz lädt zum Museumstag zu einem riesigen Trödelmarkt auf fast 2000 Quadratmeter Fläche. (dpa)

Mehr zu Programm, Führungen und Sonderausstellungen

Internetseite zum Internationen Museumstag