Berlin - Die überraschende Botschaft von den massiv steigenden Sanierungskosten für das Internationale Congress Centrum (ICC ) hat für Irritation unter den Berliner Fachpolitikern der Bereiche Stadtentwicklung und Finanzen gesorgt. Parteiübergreifend wollen sie jetzt vor allem eines: Dass der Senat, insbesondere die Bauverwaltung von Senator Michael Müller (SPD), genau darlegt, auf welcher Grundlage sich die Kostenexplosion um 80 Prozent auf 328 Millionen Euro errechnet. Die Berliner Zeitung hatte die neue Kalkulation, notiert auf einem Vermerk aus den rot-schwarzen Koalitionsverhandlungen, am Donnerstag erstmals veröffentlicht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.