Im November dieses Jahres wird Andreas Nachama, der Direktor der Stiftung Topographie des Terrors, in den Ruhestand gehen. Schon jetzt fühlt sich das Jahr ein bisschen nach Abschied an. Er hat so viele Termine wie nie zuvor. Wir treffen Andreas Nachama in seinem Büro im Untergeschoss des Topographiegebäudes an der Niederkirchnerstraße.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.