Der Himmel leuchtet, es kracht und ballert über Stunden. In einigen Stadtteilen Berlins brennen in der Silvesternacht Balkone und Mülltonnen, Böller detonieren in U-Bahnschächten. Viele vergleichen die Zustände in der letzten Nacht des Jahres mit Krieg. Auch wenn der Vergleich all denen, die echte Kriege erlebt haben, übertrieben scheinen muss - für Menschen, für die Explosionen und Feuer am Himmel Gefahr für Leib und Leben bedeutet, kann das "harmlose" Geknalle zu Silvester Stress, Angst und Bedrohungsgefühle auslösen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.