Aus einer Galerie in Marzahn sind vier Ölgemälde verschwunden, aus einer Villa in Dahlem Schmuck, aus einer Kirche in Kreuzberg das silberne Abendmahlgeschirr. Das sind aktuelle Fälle der Abteilung „Kunstdelikte“ beim Landeskriminalamt. Die zehn Mitarbeiter dort beschäftigen sich mit Diebstählen, Sachbeschädigungen, Fälschungen und Hehlerei von Kunstobjekten. Im Büro von Chef-Ermittler René Allonge im vierten Stock am Tempelhofer Damm sieht es selbst ein bisschen aus wie in einer Galerie.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.