Ein wenig versteckt liegen die Büros der Azure Group in einer Seitenstraße im feinen Londoner Stadtteil Marylebone. Das moderne Besprechungszimmer des Firmenchefs Niels Nielsen ist in einem eleganten Stadthaus aus dem 18. Jahrhundert untergebracht. Ein vorhergehendes Gespräch hat länger gedauert als geplant, der Investmentbanker, 39, entschuldigt sich ausführlich, scheint beinahe peinlich berührt zu sein: „Verspätungen passieren mir eigentlich nie.“ Dann beantwortet er mehr als eine Stunde lang auf Englisch Fragen – über sich und seine Familie, vor allem aber über seine Begeisterung für Dinosaurier, die dem Berliner Naturkundemuseum jetzt einen der am besten erhaltenen Tyrannosaurus Rex der Welt beschert.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.