Berlin - Es wird gelockert in Berlin: Da die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag 68,6 betrug und zum fünften Mal in Folge unter dem Grenzwert 100 lag, dürfen ab Mittwoch die Regelungen der Bundes-Notbremse zurückgenommen werden. Was öffnet ab wann wieder? Ein Überblick:

Mittwoch:

- Nächtliche Ausgangssperre: Im Freien sind dann zwischen 22 und 5 Uhr wieder Treffen von fünf Personen aus zwei Haushalten erlaubt.

- Kontaktbeschränkungen: Auch drinnen dürfen sich wieder bis zu fünf Personen aus zwei Haushalten treffen plus Kinder. 

- Kino, Theater, Konzerte: Unter freiem Himmel sind Kultur-Veranstaltungen mit bis zu 250 Personen wieder möglich.

- Friseursalons, Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios sind für Kunden mit negativem Test geöffnet.

Schiffsausflüge und Stadtrundfahrten: Tourismusaktivitäten werden wieder gestattet -  unter Einhaltung von Hygieneregeln.

Sport im Freien: Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre dürfen wieder in Gruppen von bis zu 20 Personen trainieren.

Museen, Ausstellungen, Gedenkstätten: Können ebenfalls wieder öffnen, unter Auflagen, mit Abstandsregeln und negativen Tests natürlich.

- Einkaufen: Eine vorherige Terminbuchung ist dann nicht mehr notwendig. Zudem gilt eine einheitliche Grenze für Kunden pro Quadratmeter.

Donnerstag: 

- Außengastronomie: Biergarten etwa dürften schon in der Nacht zu Freitag öffnen, bestätigt die Senatswirtschaftsverwaltung. „Allerdings ist in der Zeit von 23 Uhr bis 5 Uhr des Folgetages der Ausschank, die Abgabe und der Verkauf von alkoholischen Getränken verboten.“

Freitag:

- Cafés und Restaurants: Die Öffnung der Außengastronomie kommt zwei Tage später als theoretisch möglich. Pfingsten dürfen Wirte wieder draußen Gäste empfangen, die einen negativen Corona-Test bei sich haben, geimpft oder genesen sind. In Brandenburg wird wohl zeitgleich geöffnet.

- Sport: Zwei Tage nach den Kindern ist der Mannschaftssport auch für Erwachsene erlaubt - für Gruppen bis zu zehn Personen. Für Fußball reicht es noch nicht.

- Strand- und Freibäder: Die Badesaison wird ebenfalls Pfingsten eröffnet, mit Hygieneregeln. Kinder bekommen während der Sommerferien freien Eintritt.

4. Juni:

- Hotels und Pensionen: Laut einem Stufenplan der Wirtschaftsverwaltung könnten wieder touristische Übernachtungen möglich sein. Bedingungen wären die Vorlage eines Testnachweises bei Anreise und regelmäßige Tests während des Aufenthalts.

- Fitness- und Tanzstudios: Könnten laut Plan ebenfalls öffnen, mit Personenbegrenzung, Terminbuchung und Testpflicht.

- Zoos und Tierparks: Die Innenbereiche könnten mit Termin, Tests und Kontaktnachverfolgung ebenfalls wieder besucht werden.

- Tagungen und Kongresse: Die Planung des Senats würde auch wieder Veranstaltungen mit bis zu 250 Teilnehmern im Freien vorsehen.