Eigentlich sind die Wartezeiten bei Berlins Bürgerämtern ja schon lang genug - in den kommenden Tagen gibt es allerdings wegen einer IT-Umstellung zusätzlichen Stau. Wie die Senatsverwaltung für Inneres in der vergangenen Woche mitteilte, stellt das Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten von Freitag bis Montag auf eine neue Software für die Meldeverfahren um. Daher bleiben in dieser Zeit alle Bürgerämter geschlossen. Am Donnerstag entfällt zudem die späte Sprechstunde.

In Berlin gibt es unter anderem wegen des großen Zuwachses an Einwohnern kaum noch Termine, um etwa einen Wohnsitz anzumelden oder einen Personalausweis zu beantragen. Zuletzt waren die Bürgerämter daher immer wieder in die Kritik geraten. Die neue Software soll es den Angaben zufolge möglich machen, langfristig mehr Dienstleistungen online anzubieten und so die Ämter zu entlasten. (dpa)