Potsdam - Der Abschuss eines Wolfes durch einen Jäger am Freitag sorgt für Diskussionen unter den Tierschützern und bei den Gegnern dieser streng geschützten Tiere. Die Gegner würden es nun sogar begrüßen, wenn sich der Jagdgast aus Holland vor Gericht für den Abschuss verantworten muss, weil dann von der Justiz geklärt ist, unter welchen Bedingungen der Abschusses eines Wolfes erlaubt und wann er verboten bleibt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.