Marga Bach in ihrem Theatersaal. Ende der Woche wird hier wieder gespielt, außerdem gibt es dann einen Flohmarkt.
Foto: Berliner Zeitung/Christian Schulz

Berlin - Langsam kommt wieder Bewegung in die Berliner Kulturszene – und auch die kleinsten Bühnen der Stadt rüsten sich für den Neubeginn. Viele Dinge ändern sich aber, auch am kleinen Mundart-Theater „Berliner Schnauze“. Kabarettistin Marga Bach muss hier neue Wege gehen, um sich und ihre Bühne über Wasser zu halten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.