Berlin. Der kanadisch-kolumbianische Kunsthistoriker Juan A. Gaitán ist zum Kurator der 8. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst 2014 berufen worden. Das teilten die Veranstalter am Dienstag mit. Der 1973 geborene Gaitán lebt derzeit in Mexiko Stadt und Berlin. Von 2009 bis 2011 war er am Witte de With Center for Contemporary Art in Rotterdam (Niederlande), danach außerordentlicher Professor am kalifornischen Kunstcollege in San Francisco. Die Berlin Biennale gilt als eine der wichtigsten Veranstaltungen für zeitgenössische Kunst. Sie wird vom KW Institute organisiert und von der Kulturstiftung des Bundes mit 2,5 Millionen Euro gefördert. (dpa)