Hüfthoch wuchert Gras über das Grundstück, umringt ein Backsteinhaus, dem man die vielen Jahrzehnte ansieht. Auf dem löchrigen Dach gedeiht Moos, an manchen Stellen ist der Mörtel aus den Fugen des Mauerwerks geplatzt. Schlechter in Stand sind noch die windschiefen Schuppen nebenan, von denen nicht klar ist, wie lange sie überhaupt noch stehen werden. Auf die meisten Betrachter muss dieser Flecken Erde am Rande des Örtchens Hackenow im Oderbruch wie eine Ruine wirken. Kein Ort, an den es einen hinziehen würde. Kein Ort, an dem sich eine Zukunft aufbauen ließe.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.