Berlin - Letzte Landungen, letzte Starts, letzte Fahrten mit dem TXL-Bus und dem X9, zum letzten Mal durch das Terminal A spazieren: Der Sonnabend war der Tag des Abschieds vom Flughafen Berlin-Tegel, und bei manchen der zahlreichen Besucher flossen die Tränen. Mit den letzten Linienflügen endete am 7. November zu später Stunde der reguläre Betrieb, der an diesem Tag noch mehr als 60 Starts und Landungen umfasste. Um 23.20 Uhr hob eine gecharterte Maschine der Eurowings mit dem Ziel BER in Tegel ab. An diesem Sonntag gibt es noch einmal einen Start, dann ist Schluss.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.