Touristen fotografieren andere Orte als Einheimische. Das zeigen die Karten von Eric Fischer, einem Software-Entwickler aus Oakland, Kalifornien. Er hat sich die unzähligen Daten von Twitter und Flickr zu Nutze gemacht, wo man Bilder nicht nur einstellen oder verschicken, sondern auch mit dem Ort ihrer Entstehung verbinden kann.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.