Berlin ist dreckig, unhöflich und wir haben hier sieben Monate im Jahr grauen Himmel. Aber dennoch gibt es etwas anderes, für das ich mich am liebsten bei jeder Touristin und jedem Touristen persönlich mit Handschlag entschuldigen möchte: den Alexanderplatz. Wenn ich in der U8 sitze und spanische Reisegrüppchen sehe, die dort aufgeregt aussteigen, muss ich mich immer zusammenreißen, um sie nicht daran zu hindern.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.