Warten auf die ersten Fluggäste: Blick in das Hauptterminalgebäude des BER. 
dpa/ Patrick Pleul

Berlin - Der erste Spatenstich liegt mehr als 13 Jahre zurück. Pannen und Skandale brachten das Milliardenprojekt immer wieder ins Schlingern, eine Verzögerung folgte der anderen. Doch inzwischen ist das Vorhaben, einen neuen Airport für die Hauptstadt-Region zu errichten, in ruhiges Fahrwasser gekommen. Jetzt gab Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup bekannt, dass der Flughafen Berlin Brandenburg (BER) als fertig gestellt gilt. „Die letzte noch fehlende TÜV-Bescheinigung liegt vor“, sagte er. Damit ist die Baufertigstellungsanzeige, die dem Landkreis Dahme-Spreewald zu erstatten ist, komplett. „Ein Meilenstein für den BER!“, so Lütke Daldrup, der seit drei Jahren Chef der Flughafengesellschaft FBB ist.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.