Berliner Verlag

Berlin - Der Mordprozess um das vermisste Mädchen Georgine Krüger am Landgericht Berlin wird offenbar noch nicht so schnell zu Ende gehen. Zwar ist das Verfahren nur noch bis zum 22. Januar terminiert. Doch ist an diesem Tag noch kein Urteil zu erwarten. Eile ist nicht geboten. Obwohl der Vorsitzende Richter der Schwurgerichtskammer Ende des Monats in den Ruhestand geht. Für diesen Fall steht eine Ersatzrichterin bereit, um das Verfahren, sollte es sich in die Länge ziehen, mitzugestalten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.