Berlin-Köpenick - Jeder, der schon einmal im Puppentheater war, weiß: Viele Vorstellungen beginnen mit der Frage „Seid ihr alle da?“. So wäre es auch beim Puppentheaterfestival im FEZ in der Wuhlheide, das am Wochenende steigt. Doch die Corona-Krise sorgt auch hier dafür, dass alles anders ist als bisher. In diesem Jahr werden die Shows aus der Puppenbühne über das Internet direkt in die Wohnzimmer der Berliner gestreamt. Puppenspieler und KiKa-Star Christian Bahrmann, 45, erzählt, wie es funktioniert – und was die Corona-Krise für ihn bedeutet.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.