Berlin - Gewaltfreie Erziehung, Bildung, Meinungsfreiheit: Mit einem Fahrradkorso haben Kinder und Jugendliche in Berlin für ihre Rechte demonstriert. Sie übergaben am Willy-Brandt-Haus der Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) einen Brief mit ihren Forderungen. Wichtig sei vor allem, die Kinderrechte der UN-Konvention in das Grundgesetz aufzunehmen, sagte ein Mitarbeiter des Berliner Grips-Theaters. Außerdem müssten Flüchtlingskinder die gleichen Rechte und Chancen bekommen wie alle anderen. Das Theater hatte die Fahrraddemonstration anlässlich des Weltkindertages am Sonntag organisiert. Laut Veranstalter waren 80 Teilnehmer auf der Strecke vom Mehringplatz zum Hansaplatz unterwegs. (dpa/bb)