30 Prozent der Schulanfänger haben keine Einschulungsuntersuchung erhalten.
30 Prozent der Schulanfänger haben keine Einschulungsuntersuchung erhalten.
Foto: Mascha Brichta

Berlin - Der Ernst des Lebens beginnt am 15. August. Dann kommen, so rechnet man jetzt, 36.760 Mädchen und Jungen in Berlin in die Schule. Die Zahl hat sich erhöht, denn die Stadt wächst. Im Vorjahr waren es 33.800 Erstklässler. Die aktuelle Zahl gab das Haus von Schulsenatorin Sandra Scheeres (SPD) nach einer Anfrage des CDU-Abgeordneten Danny Freymark bekannt. Das Senatspapier liegt der Berliner Zeitung vor. In normalen Zeiten ist eine Einschulung nichts Besonderes. Doch normal war gestern. Wir haben ja Corona.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.