Kinobetreiber und Cinemaxx-Gründer Hans-Joachim Flebbe investiert Millionen, damit das Berliner Premierenkino Zoo Palast wieder an seine alte Tradition anknüpfen kann. „Der Kinobesuch soll hier wieder zelebriert werden. Wir geben dem Zoo-Palast seine Seele zurück“, sagte Flebbe in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. Gut 4,5 Millionen Euro gibt der Unternehmer, der einst die Multiplexkinos nach Deutschland brachte, gerade für den Innenausbau des legendären Filmtheaters aus. Die Wiedereröffnung ist für Mitte 2013 geplant. Von 2014 an soll das Filmtheater wieder wichtiger Standort für Berlinale-Vorführungen sein.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.